schweizer vlies hersteller - swiss manufacturer of nonwovens
Home Deckenfilter
Filter - Deckenfilter Drucken E-Mail

Jakob Härdi AG - Schweizer Deckenfilter Medium

Feinfiltration in Spritzkabinen

In der Luftfahrt, sowie in der Automobilindustrie verlässt man sich auf die härdi® - Feinfilterserie. Durch die effiziente Filtrationstechnik ermöglichen wir einen langfristig gleichmässigen Luftstrom durch ihre Spritzkabine. Lassen Sie uns Ihre Qualitätsfaktoren verbessern.

Höchste Qualität ist nicht genug!

Mit unserer bereits 100 jährigen Erfahrung in Textiltechnologie erreichen wir bei unseren Deckenfiltern höchste Effizienz in allen Preisklassen. Wir verarbeiten nur die besten Materialien um unsere Leistungsfähigkeit zu garantieren. Durch die hohe Zuverlässigkeit kommen härdi® - Filter in der Luftfahrt- sowie in der Automobilindustrie zum Einsatz. Als Rollenware wie auch als Zuschnitt können wir unsere Filtermatten nach Kundenwunsch liefern.

Technologischer Fortschritt

Die Produkte der Jakob Härdi AG sind auf dem aktuellen Stand der Technik ungeschlagen. Durch die verschiedenen Stärken unserer Produkte finden wir immer das optimale Produkt für Ihre Bedürfnisse. Von der haftaktiven Ausrüstung bis zur Staubbarriere für höchste Sicherheit können wir Ihnen alles bieten was Sie für Ihre Anlage und Produkte benötigen.
Als neustes Produkt entwickelten wir den HCF 500 welcher auf Energiekosten und Filtrationsleistung optimiert ist. Mit diesem Produkt lässt sich der Stromverbrauch um 35% senken, was sich in der Stromkostenabrechnung direkt niederschlägt. Der Filter hat eine hervorragende Filtrationsleistung. Dieser Deckenfilter hat sich im Markt bereits vielfach bewährt. Durch den tiefen Druckverlust profitieren Sie von einer gleichmässigen und schnellen Kabinendurchströmung, welche ein optimales Lackierungsergebnis und einen sicheren Arbeitsprozess ermöglicht.

 

HCF 700

HCF 600

HCF 500

07501.500-HCF700 07504.400-HCF600 13341.300-HCF500

 Filterklasse

F5 (F6)

F5

F5

 Wirkungsgrad [%]

59

55

50

 Abscheidegrad [%]

97

97

96

 Staubspeicherung [g/m²]

340

310

400

 Anfangsdruckdifferenz [Pa]
 @ 0.25m/s (!)

35

35

23

 Enddruckdifferenz [Pa]

450

450

450



Unsere Deckenfiltereigenschaften

  • Schutzgitter gegen mechanische Belastungen
  • Progressiver Aufbau
  • Haftaktiv ausgerüstet
  • um bis zu 35% bessere Energie-Effizienz
  • Staubbarriere für höchste Sicherheit
  • Flammhemmende Ausrüstung
  • Exakter Rotationsmesserschnitt
  • 1000-fach bewährt bei anspruchsvollen Kunden weltweit
  • 100% glasfrei

 

Lieferformen

Standartartikel: 2 Meter Breit, 20 Laufmeter pro Rolle
Kundenspezifische Artikel (ab 5000 m2): Maximalbreite von 2.4 Meter; Rollenlänge nach Wunsch, kundenspezifischer Aufdruck
Zuschnitte: Es können bei uns auch Zuschnitte bezogen werden. Voraussetzung: kürzere Kantenlänge kleiner als 2 Meter (mit Kontrakt max 2.4 Meter)

Häufige Irrtümer in der Filtrationstechnik

  • Je schwerer ein Filter desto besser:
    - Nein, die Filtrationsleistung ergibt sich primär aus dem Filteraufbau und der Porengrösse. Das Gewicht hat keinen direkten Zusammenhang mit der Filtrationsleistung.
    - Beispiel: Ein Stück WC-Papier hat eine höhere Filtrationsleistung als Deckenfilter.
  • Je dicker ein Filter desto besser:
    - Auch hier ist dies nur die halbe Wahrheit. Durch eine gewisse Dicke, lässt sich der Staub graduell besser verteilen, was den Druckabfall direkt positiv beeinflusst. Dies trifft jedoch nur bei Filter mit speziell progressiver Struktur zu.

    Auf dem folgenden Bild erkennen Sie ein Beispiel eines Filters, welcher nur mangelhaft progressiv aufgebaut ist. Sie bezahlen somit redundantes Material.

    Migrationstest - schlechte Ausnützung der Dicke

  

 

 

 

 

 

 

Produktbeispiel mit versagender reinluftseitigen Sicherheits-Barriere

Migrationstest Mitbewerberprodukt 

 

 

 

 

 

 

Je klebriger ein Filter desto besser:
- Eine ölige oder klebrige Filteroberfläche ist kein Garant für eine gute Staubabsorbtion. Es bedarf einer speziellen haftaktiven Ausrüstung welche leicht  am wachsartigen Griff erkannt wird.

 

Was ist nun ausschlaggebend für den Filterkauf?

Die Leistung eines Filters bestimmt sich aus drei Faktoren:
1. Filterleistung: Klasse nach EN779 – Welche Filterklasse benötigt mein Prozess?
2. Lebensdauer: Staubspeicherkapazität – Wie viel Staub kann mein Filter maximal aufnehmen?
3. Betriebskosten: Anfangsdruckverlust – Wie gross ist der Luftwiderstand / Energieverbrauch des Filters?

 

Gerne rufen wir Sie zurück, um Ihre spezifischen Bedürfnisse / Anforderungen zu besprechen!

  • hier finden Sie unsere KONTAKT-Angaben
  • senden Sie uns eine E-MAIL mit Ihren Angaben - Vielen Dank!
 
© 2010 Jakob Haerdi AG